05: Fall Gäfgen

"Entschädigung für einen Mörder? - Der Fall des Magnus Gäfgen und seine Konsequenzen

Nächste Veranstaltung von "ZEIS im Dialog" am 14.11.2011

Herr Generalstaatsanwalt a.D. Dieter Anders und Herr Professor Dr. Oliver Dörr, LL.M. (Lond.) konnten als Referenten gewonnen werden.

 

Am Montag, den 14. November 2011, 18.00 Uhr s.t. findet eine weitere Veranstaltung der Vortragsreihe „ZEIS im Dialog“ mit dem Thema"Entschädigung für einen Mörder? - Der Fall des Magnus Gäfgen und seine Konsequenzen“ im Raum 44/E03 im European Legal Studies Institute, Süsterstraße 28, 49074 Osnabrück statt.

Mit den Referenten, Generalstaatsanwalt a.D. Dieter Anders und Professor Dr. Oliver Dörr, LL.M. (Lond.), konnten zwei ausgewiesene Experten für die Veranstaltung gewonnen werden. „Rettung oder Folter? Der Fall ‚Gäfgen’ vor deutschen Gerichten“ lautet der Titel des Eröffnungsvortrags von Generalstaatsanwalt a.D. Dieter Anders. Dem nachfolgend wird Professor Dr. Oliver Dörr zum Titel „Entschädigung für Verstöße gegen die EMRK - Völker- und verfassungsrechtliche Grundlagen im Fall ‚Gäfgen’“ referieren.

Im Anschluss an die Vorträge wird es Gelegenheit zur Diskussion geben.

Die Vortragsreihe „ZEIS im Dialog“ ist eine Kooperation zwischen dem Zentrum für Europäische und Internationale Strafrechtsstudien (ZEIS), der Polizeidirektion Osnabrück sowie dem Landgericht und der Staatsanwaltschaft Osnabrück.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen.

 

Zur Vergrößerung des Plakats bitte hier klicken (pdf-Datei).

 

 

ZEIS-Newsletter